Jagged Alliance 2 Basis Logo

General
  latest News
  News archive
  Suche
  Shop
  Biographien
  War Stories
  Chat
  Forum
  Best of Forum
  Gästebuch
  Interviews
  Links
  Teds
  Impressum
  Contact


JA2:UB
  About
  Downloads
  FAQ
  Maps
  Söldner
  Tutorials
  Waffen
  Walkthrough

JA2
  About
  BSE Test
  Cheats
  Demo
  Downloads
  FAQ
  Pics
  Söldner
  Taktiken
  Training
  Waffen
  Walkthrough
  Werkstatt

JA:DG
  Downloads





WEBCounter by GOWEB

Paladin 2: Zyklus 1 - Status Quo
1-->2-->3-->[4]-->5-->6-->7-->8-->9-->10

Intermezzo – Hallen des Schicksals

Irgendwie hatte da irgendetwas nicht ganz funktioniert.


Unter den versammelten Engeln herrschte ein Streitgespräch, von dessen Lautstärke einem sterblichen Zuhörer die Trommelfelle geplatzt wären. Eine wilder griechischer Chor von Stimmen brabbelte übereinander, gegeneinander, miteinander oder ganz allgemein durcheinander. Niemand wusste so ganz genau, was eigentlich passiert war, aber jeder hatte seine eigene Theorie, was nicht funktioniert hatte und warum man selbst dafür nicht im Geringsten verantwortlich war, ja sogar durch sein gesammtes Handeln genau dieser Eventualität hatte entgegenwirken wollen. Kurz gesagt, das Schiff sank, und man konnte sich nicht so recht einigen, wer es denn nun gegen den Eisberg gesetzt hatte. Schließlich trat einer der Engel aus dem Haufen und stellte sich vor die versammelte Menge.


„Brüder!“ sprach er, was eigentlich grammatikalisch inkorrekt war, weil die Engel in ihrer diesseitigen Form weder männlich noch weiblich waren; aber selbst im Himmel hatte man sich schon seit Anbeginn der Zeit nicht so richtig einigen können, wie man geschlechtslose Wesen nun korrekt anreden sollte, und so blieb man bei der männlichen Form. Sein Ausruf blieb allerdings unbeantwortet, da der Streit zwischen den Engel zu dieser Stunde einem Höhepunkt entgegenstrebte.


„Brüder!“ rief er erneut, etwas lauter. Diesmal drehten sich einige Köpfe um, aber im Großen und Ganzen hatte auch dies keinen sichtbaren Effekt.


„Könntet ihr alle bitte einmal meinen Worten lauschen?“ schrie der Engel, und jetzt endlich schenkte man ihm Aufmerksamkeit. Er dankte mit einem leichten Nicken, tat ein paar Atemzüge, um seine Lungen nach dem sonischen Frontalangriff wieder auszubeulen, und begann dann mit seiner Ansprache.


„Brüder! Ich danke euch für euer Erscheinen, und möchte euch im Namen meines Herren, des Erzengels...“

„Komm zum Punkt!“ rief man dazwischen. Der Engel knirschte mit den Zähnen (was einigen Seismologen nahe Tokio Werte lieferte, die sie auch nach zwei Wochen Auswertung nicht einmal ansatzweise verstanden) und fuhr dann fort.

„Die Rekrutierung des Sterblichen konnte nicht durchgeführt werden. Eine seltsame Verzerrung der himmlischen Symphonie verschleierte sein Schicksal und brachte den gesamten Plan durcheinander.“

„Aber wer hat es denn nun verbockt?“

„Woher soll ich das wissen? Ist ja eigentlich auch egal. Tatsache ist, es hat nicht geklappt.“

„Und was machen wir jetzt?“ schallte eine andere Stimme aus dem versammelten Publikum.


Der Engel, seines Zeichens Catariel genannt, zuckte die Schultern


„Gute Frage.“


Von Gatac


<-- zurück zur Auswahl
<--Kapitel 2 - Ein kurzes Gespräch Kapitel 3 - Anhalter-->

[ Kommentare zu dieser Warstory ]

 

 

Hey! Hier fehlt doch was!
- Dann Mach mit! und schicks uns!

© 1999-2002 by jaggedalliance.de

[ Druckerfreundliche Version ] Letze Änderung: 17.02.2005