ja2basis

General
  latest News
  News archive
  Suche
  Shop
  Biographien
  War Stories
  Chat
  Forum
  Best of Forum
  Gästebuch
  Interviews
  Links
  Teds
  Impressum
  Contact

JA2:UB
  About
  Downloads
  FAQ
  Maps
  Söldner
  Tutorials
  Waffen
  Walkthrough

JA2
  About
  BSE Test
  Cheats
  Demo
  Downloads
  FAQ
  Pics
  Söldner
  Taktiken
  Training
  Waffen
  Walkthrough
  Werkstatt

JA:DG
  Downloads





WEBCounter by GOWEB
visitors since 25.01.99

Jagged Alliance 2 Basis ( Ja2 )
Biographien --> Dr. Q


Dr. Q`s Leben:


Dr. Q. Wenn man Dr. Quan Huaong bittet, etwas aus seinem Leben zu berichten, ist seine Antwort oft nur ein stilles Lächeln. Der 32jährige hat eine lange Geschichte zu erzählen. Er hat weit mehr erlebt, als die meisten seiner Altersgenossen.

Am 21. 3. 1967 wird er als siebter Sohn einer Bauernfamilie in der ostchinesischen Provinz Jiangsu geboren. Im Gegensatz zu seinen Brüdern und Schwestern kann sich Quan nur schwer mit dem bäuerlichen Alltag abfinden. Anstatt dem Vater beim Bestellen der Reisfelder zu helfen, findet man den Jungen zwischen Büchern und Zeitungen. Bald nennt man ihn im Dorf nur noch Mao; viele meinen, er müßte nach dem Studium der Schriften genauso weise sein wie der legendäre Führer der chinesischen Revolution.

Der Vater ist weniger begeistert. Er erkennt, daß Quan nicht für das Bauernleben geboren wurde. Deshalb schickt er den Jungen 1980 zu einem entfernten Verwandten nach Batang. Der ist Mönch in einem Tibeterkloster. Hier lernt Quan alles das, was ihm in der kleinbäuerlichen Heimatprovinz versagt geblieben ist. Die Mönche unterrichten ihn in der Kunst des Heilens und des unbewaffneten Kampfes. Der Junge lernt schell und schon bald beherrscht er den tödlichen Schlag ebenso perfekt wie die medizinische Versorgung der Verletzten.

Der Aufenthalt im Kloster verändert aber auch Quans Einstellung gegenüber dem chinesischen Staat. Er wird Zeuge vom friedlichen Kampf der Tibeter für einen souveränes Land und von der brutalen Unterdrückung jeglicher Freiheitsbestrebung durch die chinesische Armee. Diese Erfahrung macht ihm zum erbitterten Kritiker des kommunistischen Parteiregimes. 1988 geht er 21jährig nach Peking, um Gleichgesinnte zu treffen und gemeinsam mit ihnen Veränderungen in China zu erreichen. Als 1989 Panzer auf dem Platz des Friedens auffahren und die Studentenproteste blutig niedergeschlagen werden, erkennt er jedoch, daß er den Kampf gegen das System nicht gewinnen kann.

Quan muß fliehen, um Gefängnis und Folter zu entgehen. Was folgt, ist eine langjährige Odysee durch das östliche Asien. Der Mann ist ständig auf der Flucht, weiß, daß er jeden Tag vom Geheimdienst aufgestöbert werden kann. Er hat nur ein Ziel: das westliche Ausland. 1996 kommt er nach Indonesien. Dort erfährt er von der Möglichkeit, seine medizinischen Kenntnisse der Sölderagentur A.I.M. zu Verfügung zu stellen. Selbstverständlich gegen ein nettes Entgeld. Zuerst steht er dem Angebot skeptisch gegenüber, weil es gegen die Überzeugung der Tibeter Mönche verstößt. Doch bald erkennt der Asiate, daß es die einzige Möglichkeit für ihn ist, dem Teufelskreis der Flucht zu entgehen. Er nimmt an und überzeugt die Bosse der Agentur schnell von seinen Fähigkeiten. Neuesten Berichten zufolge bereitet sich der Doktor gerade auf seinen nächsten Einsatz vor. In Arulco will er endgültig beweisen, was er kann.


Von OSTBLOCK 89


Hey! Hier fehlt doch was!
-Dann Mach mit! und mails mir! Barlmoro@JaggedAlliance2.de