Jagged Alliance 2 Basis Logo

General
  latest News
  News archive
  Suche
  Shop
  Biographien
  War Stories
  Chat
  Forum
  Best of Forum
  Gästebuch
  Interviews
  Links
  Teds
  Impressum
  Contact


JA2:UB
  About
  Downloads
  FAQ
  Maps
  Söldner
  Tutorials
  Waffen
  Walkthrough

JA2
  About
  BSE Test
  Cheats
  Demo
  Downloads
  FAQ
  Pics
  Söldner
  Taktiken
  Training
  Waffen
  Walkthrough
  Werkstatt

JA:DG
  Downloads





WEBCounter by GOWEB

Mit Kingpin ist nicht zum Spassen


Es ist 23.00 als wir endlich unser Lager auf einer Lichtung südlich von San Mona aufgeschlagen haben; Ich bin total fertig; der Besuch in San Mona heute war anstrengend; Es ist schon dunkel, nur der Mond wirft Licht auf unsere Lichtung.

Steroid ist dabei, unsere Waffen zu reparieren, putzen, überprüfen, Munitions-Inventur; den Eiswagen von Hamous muss er auch noch auf Vordermann bringen, da wir morgen eine weite Fahrt vor uns haben; bis nach Chitzena ist unser Ziel. Chumpesa, unser Teamführer, telefoniert gerade mit Lynx und koordiniert den nächsten Tag; Er bekommt Informationen über Truppenbewegungen und Munitionsstatus; in Alma läufts anscheinend gut, das Volk vertraut uns; angeblich ein paar Bloodcat Überfälle.

Hamous ist nach San Mona gegangen um Informationen von den Einheimischen zu bekommen, unser "versteckter Ermittler"; außerdem beschafft er uns noch ein paar Nahrungsmittel. Er müsste eigentlich schon lang wieder da sein....wahrscheinlich besucht er noch Tanya in der Shady Lady, dem Bordell in San Mona, oder hängt in Frank seiner Kneipe rum.

Ich sitze abseits unseres Zeltes im Gras, ein heller Mond ist zu sehen, klarer Sternenhimmel, man hört ein paar Grillen zirpen, einen Bach rauschen; ich sitze da und denke: wie schön kann Arulco doch sein!

Nails kommt gerade vom Waschen im Bach; er setzt sich neben mich, wir sitzen da gemeinsam und lauschen der Natur Arulcos.... die Zeit ist mir egal, es ist einfach nur schön dazusitzen, sich zu erholen.....Nails legt seinen Arm um meine Schulter, ich schmiege meinen Kopf an ihn; er streicht mir durchs Haar...ich denke an meinen Mann...Was macht er jetzt wohl?....Wie geht es ihm?....Wann werde ich ihn wieder sehen?....ich muss an Scope denken, die meine beste Freundin geworden ist... schläft sie schon?....ist sie in Gefahr?....

Man hört Chumpesa und Steroid besoffen Karten spielen, die zwei Trunkenbolde!

Die haben ihren Spass in Arulco! Steroid hat heute im Boxkampf in San Mona gewonnen, das feiern die beiden wohl; Chumpesa ist für jeden Spass zu haben, sorgt sich um uns, ein guter Teamführer...

Eine Wolke schiebt sich über den Mond, es wird kühler.. ich schmiege mich fester an Nails...Ich denke wieder an Raider...wie lange ist das schon her...der Abschiedskuss...ich vermisse ihn...ich habe ein schlechtes Gewissen, weil ich mich Nails so hingebe; Ich weiß dass er mich begehrt; aber es ist schön so dazusitzen...lasse mich gehen....ich schließe meine Augen, da küsst mich Nails, ein zärtlicher, schüchterner Kuss, ich erwidere ihn, wenn auch zögernd; Nails ist sehr attraktiv, aber ich hatte mir vorgenommen meinem geliebten Raider treu zu bleiben...hatte....

Ich versuche mich gerade auf seine Zunge zu konzentrieren, da ist er auch schon unter meinem Pulli und öffnet meinen BH....wenn jetzt Chumpesa kommen würde....ich glaube der würde uns nur viel Spass wünschen...aber die zwei sind hackezu und haben sich schon schlafen gelegt wahrscheinlich...

Nails zieht langsam meine Hose aus, küsst und massiert mich zärtlichst, ich genieße es...ich werde langsam feucht, Nails verwöhnt mich so schön....dabei kenne ich ihn doch gar nicht richtig, den Mann, für den ich da meine Beine breit mache....ein wilder, robuster, grober Mann mit einer Remmington, das war mein erster Eindruck; ein starker Söldner, der sich seine Befriedigung in Bordellen holt, aber doch nicht so ein Lover, wie ich ihn jetzt erlebe...schon hat er mich ausgezogen und liegt auf mir....mir ist überhaupt nicht mehr kalt...ich verdränge meine Zweifel wegen Raider, das ist halt einfach der Liebesentzug...und ich brauche dass jetzt...Nails wird auch kein Single sein...DER Nails bestimmt nicht...er bewegt sich sehr gut ...

Ich unterdrücke mein stöhnen....will dass es unter uns bleibt....angenehme, gleichmäßige Stösse...schließe die Augen...werde bald kommen....

Doch dann aufeinmal reißt mich ein streuender roter punkt auf Nails Rücken aus meinem Genuss! Ich reagiere blitzschnell und drehe Nails und mich sofort hinter einen nahen Stein. Das war keine Sekunde zu spät, der Schuss prallt an dem Stein ab, erst jetzt begreife ich richtig was überhaupt geschieht, wir werden überfallen, und das gerade jetzt!

Das halbe Team ist in Alma um Milizen auszubilden, und bei uns sind zwei Leute sturzbetrunken, einer in San Mona, und die anderen zwei liegen nackt im Gras und vögeln!! Oh mein Gott das wird unser Ende sein...wenigstens noch gscheit Sex gehabt vor deinem Tod...doch ich habe jetzt keine Zeit zum denken, eine Feuerstoßsalve schlägt vor uns im gras ein, eindeutig eine AK74.

Nails schreit laut, um Chumpesa und Steroid zu alarmieren; hoffentlich kriegen die das mit... geduckt rennen wir zu unserem Zelt...wir brauchen Waffen! Da kommt schon Steroid angesprungen, er schaut kurz etwas verstört, als er uns beide splitternackt auf ihn zu laufen sieht, aber reagiert sogleich und wirft mir meine SKS zu. Ich nehme sofort hinter dem Zelt Deckung;

Chumpesa rülpst laut und läuft grölend vor das zelt, da trifft ihn ein Schuss am Bein und er fällt zu Boden, oh mein Gott, unser bester Mann betrunken angeschossen, er stellt sich tot; Steroid ist wohl noch ziemlich zurechnungsfähig, der ist den Wodka gewöhnt, und nimmt mit seiner Thompson hinter einem umgefallenen Baumstamm Deckung und feuert sofort; auch Nails hat seine Remmington und liegt neben mir;

es müssen so um die fünf Leute sein, die jetzt schreiend durch die Dunkelheit auf uns zu stürmen, vielleicht eine Spezialeinheit von Deidranna? Soldaten sind es sicher nicht; krampfhaft klammere ich mich an mein Gewehr; ich bin zwar spezialisiert auf Nachteinsätze aber nicht in solch einer Situation! Schon taucht der erste Feind vor uns auf, er trägt eine schwarze Kevlarweste und einen getarnten Helm, wirklich auf Nachteinsätze ausgemacht;

Steroid sieht in als erster und durchsiebt seinen Brustkorb mit einem Feuerstoß, ihn durchschüttelt es und er fällt neben mich, Blut rinnt ihm aus dem Mund, er ist tot.

Die anderen haben erkannt das wir gut versteckt sind und decken uns mit Feuerstößen ein.

Alle nehmen Deckung, ich schleiche mich langsam und leise um das Zelt , an der Zeltwand sehe ich den Lichtkegel eines Taschenlampenaufsatz nervös hin und her schweifen, ich überlege nicht lange und springe mit der SKS aus der Deckung des schwarzen Zeltes hervor; der Mann ist so überrascht, dass da eine nackte Blondine in seinen Lichtkegel springt, dass es ihm die Sprache verschlägt und er völlig verdutzt seine Dragunov fallen lässt. Ich schieße sofort und treffe ihn genau im Hals, er stirbt mit einem lauten Schrei.

Ich springe zurück hinter das Zelt in Deckung da höre ich einen Gegner schreien, er habe unseren Anführer als Geisel, wir sollten sofort mit erhobenen Händen zu ihnen kommen, wir wären chancenlos.

Steroid lässt die Waffe fallen und kommt mit erhobenen Händen aus seinem Versteck hervor, Nails zögert etwas da er ja nichts an hat aber tut es Steroid gleich, ich nehme mir schnell ein großes Blatt, dass ich mir vor die Taille halte und krieche hinter Nails Rücken hinter dem Zelt hervor.

Es sind noch drei Leute, alle mit schwarzer Kevlarweste und getarnten Kevlarhelm bekleidet. Einer hält Chumpesa, der zum Glück nur einen Streifschuss abbekommen hat eine mp53 an den Kopf. Sie staunen nicht schlecht als sie uns beide nackt hervorkommen sehen, aber behalten die Fassung. Wir müssen uns nebeneinander hinstellen, ich werde rot vor Scham...was werden sie jetzt mit uns machen...darf ich den Rest meines Lebens in einem Gefängnis in Arulco verbringen? Der Anführer schaut mich grinsend an, und befiehlt mir die Hände hochzuhalten, ich befolge seinen befehl, das Blatt fällt zu Boden...die anderen beiden starren auf meine Brüste.

Der Anführer lacht wieder laut, ein richtiges höhnisches Lachen, "wohl in flagranti erwischt haha", ich würde ihm jetzt so gern zwischen die Beine schießen...."seid ihr die Truppe die, die Armee-Stadt Alma eingenommen hat? Ihr sollt das sein?", will er verspottend von uns wissen. Der eine total besoffen, die anderen beim Poppen...und solche Trottel nehmen Alma ein! Ihr seid also die gefürchtete Söldnertruppe von der sich die Menschen hier soviel erhoffen und Deidranna so fürchtet....!

Chumpesa unterbricht ihn und fragt ihn, wer sie sind; er tritt ihn in den Bauch und Chumpesa muss sich übergeben...das wisst ihr doch genau! Er hat euch doch gewarnt! Kingpin hat euch gewarnt, falls das Geld aus der Mine verschwindet macht er euch verantwortlich und ihr werdet dafür büßen! Da fällt es mir wieder ein: dieser Kingpin, wohl ein sehr mächtiger Mann hier, hatte uns von seiner Mine erzählt und dass er darin sein Geld aufbewahre, als wir in San Mona waren und uns davor gewarnt ihn zu bestehlen;

Angel verriet uns, wo man das Geld findet, weil wir seine Schwester gerettet haben....wir haben ihn wohl unterschätzt. Ich begann zu frösteln... eine aussichtslose Situation.... doch plötzlich sackt einer von Kingpins Schergen, die immer noch total auf mich fixiert sind, von einem Messer durchbohrt zusammen.

Nails nutzt sofort die Gelegenheit und springt auf den Anführer, als sich dieser erschrocken umdreht, und schlägt ihm die Waffe aus der hand, bevor er ihn mit bloßen Händen erwürgt; der andere schießt gleich auf Nails, streift ihn aber nur an der Schulter, bevor sein Kopf durch einen gezielten Hohlspitzschuss platzt; aus dem Gebüsch tritt Hamous hervor, mit noch offenem Hosentürl, wischt sich das Blut und den Schlaz aus dem Gesicht, und schaut uns sowohl stolz als auch verwundert an.

Da stehen seine Teamkollegen nackt und besoffen vor ihm, denen er das Leben gerettet hat....ich falle ihm um den Hals. Er hat unser Leben gerettet! Ich verbinde Chumpesa und Nails, die zum Glück nur leicht verletzt sind, und dann erzählen wir Hamous, wie Kingpins Schergen uns überfallen hatten;

Als ich ihn frage wo er denn so lange gewesen sei, macht er verlegen sein Hosentürl zu und antwortet: "Sei doch froh, ich bin genau rechtzeitig gekommen"....... da müssen wir beide lachen.......

Chumpesa und Steroid legen sich erschöpft ins Zelt; auch Hamous sagt uns gute Nacht und geht zu seinem Wagen; da stehen nur noch Nails und ich da, ganz allein, immer noch nackt; Wir schauen uns an, und gehen dann Arm in Arm zu unserer Wiese um da weiter zu machen wo wir aufgehört haben........

 

 


Von Chumpesa


<-- zurück zur Auswahl

[ Kommentare zu dieser Warstory ]

 

 

Hey! Hier fehlt doch was!
- Dann Mach mit! und schicks uns!

© 1999-2002 by jaggedalliance.de

[ Druckerfreundliche Version ] Letze Änderung: 01.01.1970