ja2basis

General
  latest News
  News archive
  Suche
  Shop
  Biographien
  War Stories
  Chat
  Forum
  Best of Forum
  Gästebuch
  Interviews
  Links
  Teds
  Impressum
  Contact

JA2:UB
  About
  Downloads
  FAQ
  Maps
  Söldner
  Tutorials
  Waffen
  Walkthrough

JA2
  About
  BSE Test
  Cheats
  Demo
  Downloads
  FAQ
  Pics
  Söldner
  Taktiken
  Training
  Waffen
  Walkthrough
  Werkstatt

JA:DG
  Downloads





WEBCounter by GOWEB
visitors since 25.01.99

Jagged Alliance 2 Basis ( Ja2 )
Biographien --> Grizzly


Grizzly`s Leben:


Grizzly Steve Bornell wurde am 12.4. 1965 in einem kleinen Provinzdorf in Texas geboren. Sein Vater übte damals den Beruf des Vorarbeiters in einer Mine aus. Seine Mutter verstarb als er erst 12 Jahre alt war. Da sein Vater auch noch ein Säufer war, wurde er bereits früh mit dem Ernst des Lebens konfrontiert. Von seinem Vater konnte er in dieser schwierigen Zeit also nichts erwarten, da der Tod seiner Mutter ihm offenbar nichts ausmachte. Also mußte Steve auf eigenen Beinen stehen lernen.

Von der Schule brachte er meistens schlechte Noten nach Hause, für die er von seinem Vater nur Schläge erntete. Steve ließ seine Aggressionen an den Mitschülern aus, und bald genoß er den Ruf eines brutalen Schlägers an der Schule. Seine wenigen Freunde, die er hatte, wußten aber, daß er tief im Herzen ein ganz sensibler Mensch war, der den Tod seiner Mutter noch nicht verkraftet hat.

Mit 16 Jahren begann er einen Job als Lagerarbeiter bei einer kleinen Transportfirma in Houston. Er verbrachte den Feierabend nicht zu Hause oder mit seinen Freunden, sondern war nur in der Kraftkammer anzutreffen. Sogar am Wochenende, wo andere junge Leute ausgehen, trainierte er zu Hause.

Als er 19 war, zog er schließlich von daheim aus und hinterließ seinen Vater, der inzwischen sein ganzes Geld versoffen hatte, seinem Schicksal. Er sah es als späte Rache an, denn jetzt ließ er seinen Vater ebenso im Stich wie der ihn, als seine Mutter starb.

Er wurde schließlich zur Armee eingezogen. Das war für Steve genau das richtige. Endlich konnte er allen beweisen, was er kann. Die Ausbildung war für ihn natürlich kein Problem. Als er an einem Abend Ausgang hatte, traf er sich mit seiner Freundin Ellen in einer Bar. Auf einmal begann einer der Gäste, offensichtlich hatte er zuviel getrunken, eine Schlägerei. Ellen ging dazwischen und wollte die Angelegenheit schlichten. Plötzlich zückte der Betrunkene ein Messer und rammte es ihr zwischen die Rippen. Ellen war auf der Stelle tot. Steve stürzte sich voller Wut auf den Mann und selbst ein paar andere Gäste, die mutig genung waren dazwischen zugehen, konnten ihn davon nicht abhalten. Steve schlug so lange mit seinen blanken Fäusten zu, bis der Betrunkene tot war. Noch nie hatten die Gäste jemanden mit mehr Brutalität zuschlagen sehen als Steve. Schnell hatte er seinen Spitznamen weg: Grizzly. Nun hatte Steve die zwei Menschen in seinem Leben verloren, die ihm am meisten bedeutet haben. Nach diesem Vorfall hatte man Grizzly nahegelegt, die Armee zu verlassen, was er sofort tat.

Die folgenden 10 Jahre schlug er sich mit diversen Jobs durch, vom Gefängniswärter bis hin zum Türsteher war alles dabei. Als er schließlich als Bodyguard anfing, hörte er zum ersten Mal etwas von A.I.M.. Grizzly bestand die Aufnahmeprüfungen ohne Probleme, wobei den Prüfern seine unglaubliche Kraft auffiel. Bei A.I.M. fand er schnell neue Freunde, darunter Bull, Shadow, Steroid und Fox.

Nun wartet er auf seinen ersten großen Einsatz. Und Arulco kommt da gerade recht....


Von Christian Pamperl